0,00 €*
Positionen anzeigen
 
 

FAQ - häufig gestellte Fragen

 

F: Ist es möglich, das Kabel selbst mit RJ45 Steckern zu versehen (crimpen)?
A: Nein, dies ist nicht möglich, da zum Crimpen von SlimWire aufgrund der extrem dünnen Litzen sowohl spezielle Werkzeuge als auch Stecker notwendig sind.

 

F: Sind die Einzeladern von SlimWirekabeln verdrillt?
A: Ja! SlimWire ist ein verdrilltes Netzwerkkabel (Twisted Pair), dies kann man bei den hellen Kabelfarben sogar sehen.

 

F: Kann ich mit SlimWire auch Gigabitverbindungen aufbauen?
A: Ja! Gigabit Ethernet benötigt lediglich 62,6 MHZ Bandbreite. SlimWire bietet deutlich mehr Bandbreite und insofern genügend Reserve. Gemessen mit einem Agilent-Wirescope wären messtechnisch sogar Verbindungen bis zu 500 MHZ (10Gigabit Ethernet) möglich! (Testergebnisse) [4.229 KB]

 

F: Sind SlimWire nicht sehr empfindlich?
A: Bauartbedingt ist SlimWirekabel empfindlicher als ein herkömmliches Netzwerkkabel, dies liegt an den feineren Strukturen der Einzeladern. Sie sollten daher nicht am Kabel reißen oder das Kabel starkem Zug aussetzen. Dies gilt allerdings auch für jedes andere Netzwerkkabel. Im normalen Einsatz treten keine Probleme auf.

 

F: Gibt es SlimWire auch in anderen Längen oder Farben?
A: Ja! Ab einer Bestellmenge von 10.000 Metern können wir jede beliebige Länge und über 1200 verschiedene Farben liefern.

 

F: Gibt es kostenlose Muster von SlimWire?
A: Von Zeit zur Zeit gibt es SlimWire Promotion-Aktionen. Schauen Sie einfach regelmäßig auf unser Homepage vorbei oder tragen sich in unseren Newsletter ein. Wir werden Sie dann regelmäßig über Aktionen informieren.

 

F: SlimWire ist ungeschirmt, bekomme ich damit EMV- oder Störstrahlungs-Probleme?
A: Nein, denn die Schirmung eines Netzwerkkabels dient hauptsächlich der Abschirmung gegen Störquellen und ist für die Funktion und Performance völlig unerheblich. Der wesentlich Schutz gegen Störungen ist die Verdrillung der Einzeladern, denn diese eliminiert Störimpluse über deren eigenes Magnetfeld in jeder Kabeldrehung. Geschirmte-Kabel erzeugen bauartbedingt Probleme mit der Symmetrie (Kopplung der Adern über den Schirm statt mit sich selbst). Zusätzlich setzen geschirmte Kabel eine perfekte Installation voraus, insbesondere hinsichtlich der Gebäude-Erdung. Eine falsche Gebäude-Erdung kann zu hohen Strömen über den Schirm des Kabels führen und damit zu massiven Potentialproblemen. Da in vielen Ländern statt einer Erdung die sogenannte Schutznullung verwendet wird, ist die Nutzung geschirmter Kabel z.B. im gesamten amerikanischen und asiatischen Raum nicht möglich. Tatsächlich werden geschirmte Kabel fast nur in Europa eingesetzt.